Immer neue Denkanstöße
Immer neue Denkanstöße



Immer neue Denkanstöße

  Startseite
    Allgemeines
    Acme.Rad1o
    Privates für die Öffentlichkeit
    Kurioses
  Über...
  Archiv
  Impressum



  Links
   Meine Homepage - die Idee eines speziellen freien Radiosystems
   Direktlink zur aktuellen Homepage
   Egal ob EM-Beauftragter, Wahlkandidat von "Der P.A.R.T.E.I." oder Sprecher der Merian-WG, es gibt nichts, was er nicht ist
   Leute mit Durchblick ist für viele ein Begriff. Aber lest doch auch seine Kolumnen.
   Die BILD lügt - und das BILDBlog deckt es auf
   Mitblogger des BILDBlogs. In seinem Blog geht er aber auf andere Medien ein



http://myblog.de/saschap

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und alle Jahre grüßt... irgendeine SRTL-Band

Früher. Also vor ca. 5 Jahren.

Also zu Zeiten, als Menschen wie Robbie Williams als Stars galten, da war die Musikwelt noch in Ordnung. Im Dance-Sektor der abgegrasten Musikindustrie gaben sich die unterschiedlichsten DJs die Klinke in die Hand, ein Titel, fertig, der Nächste.

Aus Holland kamen Gruppen wie Hermes House Band oder Rednex, die damals als unteres Niveau galten, und alle regten sich über Teletubbies und Co. auf.

Seit 4 Jahren aber kann man dank SRTL die Jahreszahlen anhand der jeweils promoteten Band erkennen. War es am Anfang mit Chipz noch eine holländische Gruppe, die mit Kindermusik die deutschen Charts quälte, so kamen danach die deutschen Gruppen Banaroo, Yoo-Miii und zuletzt Be-Four, immer begleitet von einem von vorn bis hinten erlogenen "Band-Tagebuch" (nur so nebenbei, liebe Kiddies, lasst euch nix erzählen, auch in Köln kriegst du nicht in 2 Wochen nen Plattenvertrag und vor allem läuft kein Kamerateam potentiellen SRTL-Stars vor dem PV hinterher, gäbe es das, wäre Köln frei von Arbeitslosen).

Die Gruppen sind IMMER gleich: 4 Mitglieder, zwei Schlampen, zwei Schwule Typen. Auch farblich perfekt abgemischt, zwei Blonde, zwei Braun/Brünettfarbige, und vom Intellekt her auch gleich, nämlich alle dumm wie Brot. Sorry Bernd.

Leider ist es bei diesen SRTL-Gruppen wie mit den "Entdeckungen" bei DSDS: Mit jeder Neuauflage sinkt die Qualität. War Banaroo wenigstens noch auf unterem Chipz-Niveau, knackte Yoo-Miiii dieses locker, indem man die Gruppe nur ihren eigenen Bandnamen mit einigen zusammenhangslosen englischen Sätzen stammeln ließ. Und die neueste Erscheinung dieses Phänomens, ich nenne es mal "SRTL-Teletubbies", nimmt sich als Vorbild den Eurovision Song Contest.

Nein, sie singen nicht Chansons oder deutschen Schlager. Dafür dürfte man sie zwar treten, aber noch nicht Todeswünsche aussprechen: Nein, sie covern die schlechtesten "Errungenschaften" dieser Veranstaltung:

- hirnlose Choreographien: Sogar die Boybands der 90er konnten ausgefallener tanzen wie die beiden Homosexuellen und die zwei singenden Discoschlampen. Und die Boybands waren schon eine Beleidigung jedes ernsthaften Tanzlehrers.

- Cover der hirnlosesten Lieder: Das Debüt feierte die Gruppe ausgerechnet mit einem ATC-Cover. ATC, das war Anfang 2000 der Ausdruck von Musikunkenntnis und schlechtem Geschmack. Aber das schlimmste: Im Vergleich zu Be-Four hört man dann sogar lieber ATC! Und beim zweiten Titel "Fly with Me" griff man vollends in die Mülltonne des Grand Prix, nämlich zu Platz 23 von 24, wo sich dieses Jahr eine englische Version dieser SRTL-Teletubbies befand (nur überholt von Irland im schlechten Geschmack), "Flying the Flag". Wer den Grand Prix gesehen hat, weiss wen ich meine, auch wenn er sicher nicht mehr daran erinnert werden will.

- Fehlende Sprachkenntnisse: Schlechten Geschmack kann man seid Chipz allen diesen Gruppen vorwerfen. Schlechte Grammatik ist zumindest seit Yoo-Miii Standard. Aber das kaschieren fehlender Englischkenntnisse durch das international gleichbedeutende "lalala" ersetzen, wird erst seit Be-Four gemacht (Bedeutung von Lalala: Ich hab keine Ahnung, also sing ich einfach Müll). Und nicht nur, dass also ein Teil der Lieder nur aus Lalala besteht, nein, auf diesen Umstand sind die Englisch-Legastheniker der Gruppe und ihre Produzenten auch noch stolz und nennen ihren Titel "Magic Melody". Übersetzungen dieser Lieder will man sich gar nicht mehr durchlesen, da sträubten sich dann schließlich auch jedem Englisch-Nichtkönner alle Nackenhaare.

Aber da ja anscheinend die Kinder durch Teletubbies und Co. genug verdummt wurden, um solche Musik zu mögen, werden wir wahrscheinlich 2008 wieder eine neue "Musikgruppe" präsentiert bekommen.

Da kann ich ja noch froh sein, dass früher nur die Rotznasen für das "musikalische Leitbild" des Senders sorgten.
12.8.07 10:00
 
Letzte Einträge: Well, it's quite funny



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung