Immer neue Denkanstöße
Immer neue Denkanstöße



Immer neue Denkanstöße

  Startseite
    Allgemeines
    Acme.Rad1o
    Privates für die Öffentlichkeit
    Kurioses
  Über...
  Archiv
  Impressum



  Links
   Meine Homepage - die Idee eines speziellen freien Radiosystems
   Direktlink zur aktuellen Homepage
   Egal ob EM-Beauftragter, Wahlkandidat von "Der P.A.R.T.E.I." oder Sprecher der Merian-WG, es gibt nichts, was er nicht ist
   Leute mit Durchblick ist für viele ein Begriff. Aber lest doch auch seine Kolumnen.
   Die BILD lügt - und das BILDBlog deckt es auf
   Mitblogger des BILDBlogs. In seinem Blog geht er aber auf andere Medien ein



http://myblog.de/saschap

Gratis bloggen bei
myblog.de





Acmes Gedanken zum Tag

Wie versprochen veröffentliche ich nunmehr öfter meine Meinungen.

Dieses mal geht es um folgende Szene aus DSDS: http://www.youtube.com/watch?v=agXmbPlvWOY .

Kurze Beschreibung: Die 16jährige Nadine Emmelmann trägt vor Dieter Bohlen und den anderen beiden da (keine Ahnung wie die heissen) den Titel "My Heart will go on" vor. Dieses mehr schlecht als Recht, muss man zugeben.

Die Reaktionen der meisten Youtube-Kommentatoren sind aber wieder mal auf dem typischen Niveau, wie es leider im "Web 2.0" üblich ist: Niveaulos, dumm, arrogant, eingebildet, beleidigend.

Da wird darüber her gezogen, dass sie nach 3 Jahren immer noch Probleme mit dem Text des Liedes hat. Etwas, was gerade bei schwierigeren Stücken in Englisch völlig normal ist. Viele Deutsche sind noch nicht mal in der Lage, einen ganz normalen deutschen Schlager ohne Fehler nachzusingen, wir haben "Superstars" wie Sarah Connor, die sich auch mal bei unserer Nationalhymne verhaspeln, und hier wird eine 16jährige in Comments runtergemacht, dass sie diesen Text nicht richtig in den Kopf kriegt?

Ich persönlich verhaspel mich auch öfters bei Liedtexten und ihr könnt froh sein, dass ich das Mikro runterdreh, wenn bei Acme on Tour 107,5 die Musik spielt, denn da ich allein Studio bin, singe ich gerne mit. Nur ihr würdet das mit Garantie niemals online hören wollen. Und ich hab oft sogar bei meinen normalen Moderationen das Gefühl, dass ich mal wieder den Text oder die Stimme nicht richtig treff. Das ist völlig normal für Amateure und Semi-Profis.

Dann gibt es dumme Sprüche darüber, dass sie schlecht gesungen hat. Hat sie, das stimmt. Aber Dieter Bohlen hat völlig recht, dieses Lied ist eines der schwersten Lieder der Pop-Geschichte und natürlich ist die Radio Edit von Celine Dion im Studio auch aufgemotzt worden, vielfach eingespielt worden usw.

Dass dieses 16jährige Mädchen nun den Titel schlecht gesungen hat, hat sicher mehrere Gründe.
Einige davon sind sicher:
  • Sie hat sich wahrscheinlich nie nur mit Ohrstimme gehört. Ihr kennt den Effekt, man klingt für andere oder auf Band ganz anders als normal. Unser Kopf ist nämlich leider eine Art Bass-Subwoover und unser Gehirn hat einen eingebauten Equalizer, der unsere Stimme verfeinert, auch wenn sie nach außen hin schlecht klingt. (Stellt euch vor, ihr müsstet selbst euer Leben lang eure Scheiss Stimme hören, ihr könnt ja anders als andere nicht abhauen vor ihr.)
    Sie hätte vielleicht mit Singstar und KOPFHÖRER üben sollen. Wenn man den Kopfhörer beim Singen oder Sprechen extra laut stellt, wird die Kopfstimme übertönt. Ist übrigens ganz gängig beim Radio, mach ich auch, nur so kann man kontrollieren, dass die Stimme für die anderen nicht total abdriftet, ohne dass man es bemerkt.

  • Ihr Sprachfehler sorgt wahrscheinlich mit für eine weitere Schwierigkeit. Nun gab es viele Sänger, die ihren Sprachfehler durchs Singen zumindest teilweise bekämpfen, doch er sorgt dafür, dass es meist schlecht klingt. Obwohl man selbst gar nichts dafür kann.


  • Besonders lächerlich fand ich aber die Comments, die ihr mangelnden Intellekt unterstellen, nur weil sie es für ernst nimmt, dass Bohlen "Ja" gesagt hätte. Ich finde das sogar sehr gut, dass Bohlen sie NICHT fertig gemacht hat, denn z.b. den Spruch mit dem Freund, der angeblich wegen dem Lied weggelaufen wäre, hätte sich der Glatzköpfige sparen können. Witzig war der nicht. Dass die Braunhaarige ganz ruhig und ohne Häme gesagt hat, dass es leider nichts wird, ist ok, denn sie hat das Mädchen weder beleidigt noch sonstwas.
    Dieters Comment fand ich sogar relativ gut. Er hat versucht, ihr zu sagen, dass es leider nicht so gut ist (zu hoch gesungen, als Beispiel, "Mäuschen", wie er es ausdrückte), aber er hat sie dafür nicht runtergemacht. Und dass er meinte, er hätte Ja gesagt, war vielleicht witzig gemeint, aber wer weiss, ob es nicht sogar aus seinem Inneren kommt. Er kann sich sicher noch selbst dran erinnern, wie demütigend es ist, überall nur Ablehnungen zu erhalten (siehe "Nichts als die Wahrheit"), und theoretisch kann man aus jeder Stimme was rausholen.
    Gut finde ich es aber deswegen, weil er gemerkt hat, dass da vor ihnen ein recht sensibles Mädchen steht und man sie nicht so hart behandeln sollte wie manchen, der super selbstbewusst seinen Blödsinn macht. Es ist so oder so schon hart genug, abgelehnt zu werden, da muss man doch nicht noch unnötig Salz in die Wunde streuen, wenn der Gegenüber dieses gar nicht provoziert.

    Wir wissen natürlich nicht, was nach der Aufzeichnung noch geschah, ob nicht vielleicht Bohlen sogar noch versucht hat, sie zu kontaktieren und mit ihr zu reden, aber wäre ich er und hätte ich es versucht, hätte ich dem Mädchen folgendes empfohlen:

    1. Erstmal sollte sie versuchen, eine Arbeitsstelle zu finden, die ihr gefällt. Egal was sie für Träume hat, es ist schon wichtig, dass sie ein sicheres Polster wie z.b. eine gute Ausbildung in einem Beruf, der zu ihr passt, hat. Leider wird den heutigen Jugendlichen ja viel zu wenig die Chance dafür gegeben, eigentlich sollte man jedem Jugendlichen die Möglichkeit geben, eine Ausbildung seiner Wahl zu machen, egal ob es wirtschaftlich sinnvoll oder nicht ist, um den Jugendlichen das Gefühl zu geben, dass sie es schaffen können, dass sie nicht der "Hartz IV-Müll der Gesellschaft" sind! Das sollte für eine Gesellschaft, bei der in Artikel 1 der Verfassung steht: "Die WÜRDE des Menschen ist unantastbar" steht, ein Grundsatz sein!

    2. Wenn sie gerne singen möchte, sollte sie in einen Chor eintreten. In diesem Chor würde ihr beigebracht werden, wie man gut singt und ihre Stimme würde auch trainiert werden, so dass sie die Töne besser treffen könnte. Stimmbildung ist eines der wichtigsten Dinge beim Singen. Denn allein im stillen Kämmerlein singen bringt leider nicht so viel (sogar ich mit meiner schrecklichen Stimme war mal im Schulchor und heutzutage ärgert es mich, dass ich es nicht auch mal mit Theater versucht habe, aber das ist eine andere Geschichte). Und das Singen in einem Chor könnte ihr ein wenig bei ihrer Schüchternheit helfen und bei ihrem Sprachfehler.

    3. Nicht der große Erfolg ist das wichtigste, auch wenn in den Medien ewig über irgendwelche Stars berichtet wird. Was bringt es einem, wenn man bei DSDS gewinnt, noch eine CD aufnimmt und danach dann wieder in der Versenkung verschwindet? Nichts und später ist man deprimiert, weil man diese Höhe nie mehr erreichen wird. Wichtiger ist, dass man sich als Ziel setzt, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, in dem man einen Beruf ausübt, der einem gefällt und ein bescheidenes Privatleben mit einigen guten Freunden hat. Ist zumindest meine Ansicht.

    Alles in allem kann man also sagen: Shame on many of the YouTube-Poster: Nicht die im Ausschnitt gezeigte Nadine, sondern ihr seid der Abschaum!




    Ok, und da ich noch eine Präsentation zu machen habe, endet der Beitrag nun.

    mfg euer Sascha
    27.11.07 01:41
     
    Letzte Einträge: Well, it's quite funny



    Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
    Werbung